Young Turks x 100 Club x London


Montag Morgen weist mich Facebook freundlicherweise auf ein Event vom Londoner Label Young Turks hin: “On Monday we’re throwing a party in London with some very special artists: Chairlift, Sampha, Bullion, John Talabot and THESHINING.” Ich sage es nicht oft – aber danke Facebook. Du hast mir somit einer meiner schönsten Abende in London bescheert. So viel kann im Voraus verraten werden.
[[MORE]]
Unmittelbar nach dieser freudigen Nachricht machte ich mich auf die Suche nach einer Möglichkeit dieses schöne Event auch besuchen zu können. Erika konnte mir zum Glück weiter helfen. Also habe ich mir gegen 19 Uhr Barb geschnappt und bin zum legendären 100 Club gefahren. Klingt nach einem legendären Abend in einem legendären Club. Und tatsächlich der 100 Club in der Oxford Street 100 hat Tradition und war schon Bühne für so ziemlich jede Must-Known-Band des letzten Jahrhunderts. Ob nun die Sex Pistols, The Clash oder aber die Rolling Stones – alle waren hier. Umso schöner finde ich den Gedanken, diesen besonderen Ort auch für eine neue Generation Musik Londons zu räumen.

Da waren wir also. Der Club hatte die genau richtige Größe: nicht zu groß und nicht zu klein. Angenehm. Zunächst gab es gute Musik via Plattenteller. Die Young Turks und THESHINING gaben ihr bestes, während sich der Club allmählich füllte. In einer kleinen Ecke gab es Merchandising. Besonders schön – Labelmember The XX mit einem noch nie gesehenen 7inch Vinyl Release. Kaufbar – klein – handlich und natürlich den Kauf schlicht und einfach vergessen. Ohweh. 

Mit steigender Zuschauerzahl stieg auch der Durst. Man genehmigte sich noch schnell ein Getränk an einer der hauseigenen Bars um später den Platz an der Sonne, nämlich der ersten Reihe, nicht mehr zu verlieren. Punkt um 9 tritt Kwes mit Band auf die Bühne. Zwar hatte ich von ihm schon einiges gehört, doch war ich extrem überrascht was er mit seinen zwei Mädels aus den Lautsprechern zauberte. Absolut genial – der Applaus sprach für sich. Am 30. April gibt es im übrigen eine weitere EP von ihm – “Meantime”. Man sollte sich seinen Namen unbedingt merken! 

Wiederum pünktlich um 9.20 übernimmt Bullion die Turntables für weitere 25 Minuten. Irgendwie gefallen mir diese kurzen Playtimes. So gestaltet sich der Abend doch unglaublich vielseitig. Zudem hört man jeden Act konzentriert, er ist also bemüht 120% von sich in kurzer Zeit zu zeigen. Vergesst ein 6h DJ Set – ich will nur noch 30 Minuten Sets.
Sampha übernimmt den riesen Flügel auf der Bühne und gibt vier Songs zum Besten. Ihr kennt Sampha nicht ? – oh doch ihr kennt ihn! Denn von ihm stammen die meisten Vocals zu den Tracks des großartigen SBTRKT. Auch wenn man ihn oft nur mit SBTRKT verbindet, auch seine eigenen Tracks gehen gnadenlos unter die Haut. Es war schön ihn einmal ohne Maske live zu sehen und hören. Außerdem interessant: er fing als kleiner Praktikant bei Young Turks an. Ein Klavier, eine Stimme, ein Unikat - Sampha.

Wenig später ist wieder Bullion an den Decks. 25 Minuten – here we go. Die Zeit verkehrt rasend schnell und keine halbe Stunde später zaubert er auch schon die letzten zwei Platten aus seinem Koffer. Da stehen schon längst die Boys und Girls um Chairlift auf der Bühne. Das Feuerwerk beginnt – der Club schwitzt. Und meine Güte können sie live überzeugen. Ich weiß nicht mehr genau wie viele Tracks sie spielten aber das Publikum genoss es. Carolin Polachek, Frontfrau der Band, genoss es auch ersichtlich. 
Es ist ein komisches Gefühl vor einer so kleinen Bühne zu stehen und einem so großen, guten, faszinierenden Act wie Chairlift zu lauschen. Next to me - Romy Madley Croft von The XX und Kai Campos von Mount Kimbie. Verrückt. 

Mit dem Ende des Chairlift-Gigs leerte sich auch schon der gut besuchte 100 Club. Kein Wunder – fahren doch die letzten Undergrounds in London gegen 0 Uhr. Nach guten 10 Minuten John Talabot musste auch ich gehen. Das ist schade, andererseits hatte ich genug an diesem Abend gesehen, gehört, erlebt. Nun die Bilder. 


THESHINING

100 Club

Kwes

Kwes

Kwes

Kwes

Chairlift – Patrick Wimberly

Chairlift – Caroline Polachek

Chairlift – Caroline Polachek

Chairlift – Patrick Wimberly

Chairlift – Caroline Polachek

Chairlift

Crowd

DANKE YOUNG TURKS. 
 
▲Martin  


Leave a Facebook Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>